|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|   Aktuelles   |   Archiv   |  




Öffentlicher Quartalsvortrag am 13. Juni 2018 am ZMSBw:

Prof. Dr. Wolfram Siemann über "Metternich und die Neuordnung Europas".

1815 war ein 23-jähriger »Weltkrieg« zu Ende und ein kontinentales Rechtssystem implodiert, das ganz wesentlich auf dem Diktat Napoleons beruhte. Die Herausforderungen, eine neue internationale Staats- und Friedensordnung zu begründen, waren schier unermesslich.

 

Die neuere Forschung ist inzwischen vom Klischee der »Restauration« abgerückt. Dies auf- greifend behandelt der Vortrag die Probleme, Erwägungen, Prinzipien und Zukunftskonzepte, die bei der Etablierung einer neuen völkerrechtlichen Ordnung maßgeblich waren. Die besondere Rolle Metternichs als eines »Strategen und Visionärs« stand dabei im Mittelpunkt.


Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer.

 


Flyer Vortrag.pdf
PDF-Download (373 KB)

nach oben

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den
Pressesprecher Oberstleutnant Dr. Harald Potempa
(zmsbwpressestelle@bundeswehr.org), Telefon +49 331 9714-400.