Militärgeschichtliches Forschungsamt   |   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
InstitutArbeitsgebieteServicePublikationenBibliothekMuseenAktuellesKontakt

Das Jahr 2007 in Bildern


Im zu Ende gehenden Jahr feierte das MGFA seinen 50. Geburtstag. Wir haben dieses Jubiläum mit zahlreichen Projekten und Veranstaltungen begangen, die wir Ihnen mit einigen Fotos in der Gesamtschau präsentieren. Höhepunkt der Feierlichkeiten war die Internationale Tagung für Militärgeschichte (ITMG) vom 17. bis 21. September 2007, die unter dem Titel "Militärgeschichte in internationaler Perspektive" eine Standortbestimmung nach fünf Jahrzehnten historischer Grundlagenforschung und historischer Bildung vornahm. Den in das Kolloquium eingebundenen Festakt "50 Jahre MGFA" ehrte der Bundesminister der Verteidigung, Dr. Franz Josef Jung, durch einen Festvortrag.

Ebenfalls im September öffnete der allgemein zugängliche Bibliotheksneu- und -erweiterungsbau seine Türen für alle Benutzer. Die Festveranstaltung setzte den vorläufigen Schlusspunkt unter die etappenweise Sanierung der Villa Ingenheim und stieß im Raum Potsdam-Berlin auf großes öffentliches Interesse. Ebenso wie der neue Masterstudiengang "Military Studies. Militärgeschichte – Militärsoziologie", den wir beginnend mit dem laufenden Wintersemester gemeinsam mit der Universität Potsdam und dem Sozialwissenschaftlichen Institut der Bundeswehr (SOWI) anbieten, spiegelte die Bibliothekseröffnung die Verbundenheit mit dem Standort Potsdam und die Einbindung des MGFA in die Wissenschaftslandschaft von Berlin und Brandenburg wider.

Im Jubiläumsjahr haben wir unsere Anstrengungen fortgesetzt und verstärkt, militärhistorische Grundlagenforschung auf international exzellentem Niveau zu betreiben und auf dieser Basis historische Bildungsarbeit für die Streitkräfte zu leisten. Zwei erfolgreiche Habilitationen bzw. Ernennungen von Wissenschaftlern des Hauses zu Professoren unterstreichen die Leistungsfähigkeit des MGFA im akademischen Bereich ebenso wie das Anlaufen des neuen Masterstudiengangs. Dass Wissenschaft, Bundeswehr und Öffentlichkeit in der Arbeit des Hauses untrennbar miteinander verschränkt und aufeinander angewiesen sind, ist 2007 ebenso deutlich geworden wie die Notwendigkeit, Dienstleistungen für die Streitkräfte durch Mitarbeiter erbringen zu lassen, die neben Fachwissen auch über die notwendigen Systemkenntnisse verfügen.

Gratulierten zum runden Geburtstag: Bundesminister der Verteidigung, Dr. Franz Josef Jung (Bildmitte), Katherina Reiche MdB (links)
Große Ansicht des Bildes

Serenade: Bundesminister der Verteidigung (Bildmitte), Vizeadmiral Wolfram Kühn, Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr und Inspekteur der Streitkräftebasis (links) und Oberst Dr. Hans Ehlert, Amtschef MGFA
Große Ansicht des Bildes

Empfang im Kongreß-Hotel am Templiner See
Große Ansicht des Bildes

Geburtstagsgäste
Große Ansicht des Bildes

Aufnahme der Konferenzteilnehmer im Tagungsbüro
Große Ansicht des Bildes

Diskussion zwischen Podium und Publikum
Große Ansicht des Bildes

Hoher militärischer Gast: Generalleutnant Klaus Peter Stieglitz, Inspekteur der Luftwaffe
Große Ansicht des Bildes

Buchpräsentation in Berlin: Zweimal Reinhold Robbe, Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages
Große Ansicht des Bildes

Potsdamer Vorträge zur Militärgeschichte: Professor Dr. Dieter Langewiesche (Universität Tübingen) zu "Nationalismus, Liberalismus und Krieg im 19. Jahrhundert"
Große Ansicht des Bildes

Wissenschaftlicher Austausch mit dem Korea Institute for Defense Analyses
Große Ansicht des Bildes

Hauptgebäude mit Benutzerbereich und Freihandaufstellung
Große Ansicht des Bildes

Freihandaufstellung
Große Ansicht des Bildes

Benutzerarbeitsplätze
Große Ansicht des Bildes

Informationen für die Einsatzkontingente im Internet
Große Ansicht des Bildes

Das Großprojekt "Kriegsenden - Nachkriegsordnungen - Folgekonflikte" im Internet
Große Ansicht des Bildes

Militärhistorisches Museum: Arbeiten am Rohbau in Dresden
Große Ansicht des Bildes

Blick von Norden auf die Baustelle Hauptgebäude
Große Ansicht des Bildes

Dr. Bernd-Rüdiger Ahlbrecht, Vorsitzender der Gesellschaft zur Bewahrung historischer Stätten der deutschen Luftfahrtgeschichte, eröffnet am Luftwaffenmuseum in Berlin-Gatow die Sonderausstellung "Geschichte der deutschen Verkehrsflugzeuge"
Große Ansicht des Bildes

Bundesminister Dr. Franz Josef Jung (Bildmitte), Innenminister Jörg Schönbohm (1. Reihe 4. v.l.), Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (3. v.l.)
Große Ansicht des Bildes

Das Stabsmusikkorps der Bundeswehr
Große Ansicht des Bildes

Vorbereitungen abgeschlossen
Große Ansicht des Bildes

48. Internationale Tagung für Militärgeschichte: »Perspektiven der Militärgeschichte« im Kongreß-Hotel am Templiner See
Große Ansicht des Bildes

Bilder vom Krieg
Große Ansicht des Bildes

Historische Bildung für Auslandskontingente der Bundeswehr
Große Ansicht des Bildes

Wolf Graf von Baudissin 1907-1993. Modernisierer zwischen totalitärer Herrschaft und freiheitlicher Ordnung
Große Ansicht des Bildes

Prof. Dr. Axel Schildt, Direktor der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg, präsentiert den Band "Integration und Wandel" von Wolfgang Schmidt.
Große Ansicht des Bildes

Botschafter a.D. Dr. Hans-Georg Wieck stellt vor: BND contra Sowjetarmee von Armin Wagner und Matthias Uhl
Große Ansicht des Bildes

Präsentator des Bandes 8 "Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg" in Potsdam: Prof. Dr. Stig Förster, Universität Bern
Große Ansicht des Bildes

Erste Begehung durch den Amtschef MGFA, Oberst Dr. Hans Ehlert
Große Ansicht des Bildes

Blick an der Besuchergalerie vorbei in den Dachstuhl
Große Ansicht des Bildes

Das Serviceteam der Bibliothek
Große Ansicht des Bildes

Plätze für wissenschaftliche Praktika in allen Bereichen des Hauses
Große Ansicht des Bildes

Mehr als 2000 Anfragen beantwortet das Team der Abteilung Ausbildung, Information, Fachstudien III
Große Ansicht des Bildes

Querschnitt durch den „Libeskind-Keil“ mit den vertikalen Vitrinen
Große Ansicht des Bildes

Blick in das historische Arsenalgebäude mit der Chronologie
Große Ansicht des Bildes

  nach oben