|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|  Auftrag ZMS der Bundeswehr   |   Kommandeur   |   Gliederung   |   Mitarbeiter   |   Schriftleitung   |  
|  Museen und Sammlungen   |   Geschichte des ZMSBw   |   Military Studies   |   Dozenten Militärgeschichte   |  

Oberst i.G.
Dr. Winfried Heinemann

WinfriedHeinemann@bundeswehr.org

Tabellarischer Lebenslauf
seit 2013
Chef des Stabes im Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

2012
Teilnahme am NATO Defense College Senior Course 120 2011
Gastprofessor, University of Toronto Munk School of Global Affairs

2010-2012
Leiter der Abteilung Ausbildung, Information, Fachstudien

2008-2010
kommissarischer Leiter der Abteilung Forschung

2004-2010
Leiter des Forschungsbereichs "Militärgeschichte der DDR im Bündnis"

seit Dezember 2004
Generalsekretär der Deutschen Kommission für Militärgeschichte in der Internationalen Kommission für Militärgeschichte (CIHM)

seit 2001
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am MGFA.

1998-2001
Referent für Militärgeschichte, Historische Bildung und Tradition im Bundesministerium der Verteidigung, Führungsstab der Streitkräfte

1998
Einsatztagebuchführer beim NATO-Hauptquartier SHAPE, Mons (Belgien)

1986-1998
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am MGFA; u.a. am Forschungsprojekt "Entstehung und Probleme des Atlantischen Bündnisses bis 1956", Redakteur der Zeitschrift "Militärgeschichte" und Wissenschaftlicher Assistent des Amtschefs

1983-1986
Verwendungen im Truppendienst, u.a. als Kompaniechef in Rheine/Westfalen

1976-1983
Studium der Geschichte und Anglistik an der Ruhr-Universität Bochum und am King’s College Department of War Studies, London. Zugleich mehrere Wehrübungen als Reserveoffizier, u.a. am MGFA

1975/76
Grundwehrdienst, Ausbildung zum Reserveoffizieranwärter


1956
geboren in Dortmund.

 

Kurzbeschreibung aktueller Projekte

Historische Bildung
Konzeptionelle Grundlagen für die Tätigkeit des MGFA im Rahmen der historischen Bildung der Bundeswehr, insbesondere zu der Frage, wie das MGFA die Aussagen der neuen Zentralen Dienstvorschrift 12/1 "Politische Bildung" in seiner Arbeit umsetzt.

Forschungsinteressen
Militärischer Widerstand gegen das NS-Regime, Militärgeschichte des Kalten Krieges in Ost und West, Tradition der Bundeswehr

  Winfried Heinemann

Ausgewählte Veröffentlichungen
Planungen für den Krieg um Berlin, in: Der Mauerbau 1961. Kalter Krieg, Deutsche Teilung, Berlin. Tagung vom 16. bis 18. Juni 2011 (Online-Veröffentlichung)

Die Sicherung der Grenze, in: Die Mauer. Errichtung, Überwindung, Erinnerung, hrsg. von Klaus-Dietmar Henke, München 2011, S. 138-151

Napoleonic Wars in Popular Literature - the Example of C.S. Forester, in: A Guerra no Tempo de Napoleão. Antecedentes, campanhas militares e impactos de longa duracão (Warfare in the Age of Napoleon. Precedents, military campaigns and lasting impacts. XXXV. International Congress of Military History), ed. by Amélia Polónia, Lissabon 2010, p. 974-983

NVA-Pläne für eine "Berlin-Operation", in: Die Streitkräfte der DDR und Polens in der Operationsplanung des Warschauer Paktes, hrsg. von Rüdiger Wenzke, Potsdam 2010 (= Potsdamer Schriften zur Militärgeschichte, 12), S. 61-70

Der Warschauer Pakt. Von der Gründung bis zum Zusammenbruch (1955-1991), hrsg. gem. mit Torsten Diedrich und Christian Ostermann, Berlin 2009 (= Militärgeschichte der DDR, 16) (auch = Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung, 782)

Nationalstaat, Nationalismus und Militär. Nation State, Nationalism and the Military. État-nation, Nationalisme et Armée [XXXII. Internationaler Kongress für Militärgeschichte], hrsg. gem. mit Hans Ehlert, Potsdam 2007

Der militärische Widerstand und der Krieg, in: Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg, Band 9/1: Die deutsche Kriegsgesellschaft 1939-1945. Politisierung, Vernichtung, Überleben, Stuttgart 2004, S. 743-892

Nationale Außen- und Bündnispolitik der NATO-Mitgliedstaaten, hrsg. gem. mit Norbert Wiggershaus, München 2000 (= Entstehung und Probleme des Atlantischen Bündnisses bis 1956, 2)

Das Internationale Krisenjahr 1956. Vorgänge - Perzeptionen - Auswirkungen, hrsg. gem. mit Norbert Wiggershaus, München 1999 (= Beiträge zur Militärgeschichte, 48)

Vom Zusammenwachsen des Bündnisses. Die Funktionsweise der NATO in ausgewählten Krisenfällen 1951-1956, München 1998 (= Entstehung und Probleme des Atlantischen Bündnisses bis 1956, 1)

Eduard Dietl. Lieblingsgeneral des "Führers", in: Die Militärelite des Dritten Reiches. 27 biographische Skizzen, hg. von Ronald Smelser und Enrico Syring, Berlin 1995, S. 99-112


» Schriftenverzeichnis (PDF-Datei)