|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|  Veröffentlichungen   |   Bildung   |   Anfragen   |   Galerie   |   Praktika   |   Sonstiges   |  
|  Standortdatenbank NVA und GSSD   |   Standortdatenbank Bundeswehr   |  


Neuerscheinungen

Selbstverlag

Publikationen Militärsoziologie

Editionsreihe

Zeitschriften

Newsletter ZMSBw

Jahresberichte ZMSBw

Gesamtverzeichnis

Hinweise für Autoren

Taschenkarte zur Geschichte

Wegweiser zur Geschichte

Elektronischer Bibliothekskatalog





Inhaltsverzeichnis
PDF-Download (15 KB)

Holger H. Herwig, Marne 1914. Eine Schlacht, die die Welt veränderte?

Die Schlacht an der Marne Anfang September 1914 war die größte und blutigste des Ersten Weltkrieges. Sie gehört zugleich zu den interessantesten und umstrittensten Schlachten der Neuzeit. Der Vormarsch der fünf deutschen Armeen des rechten Heeresflügels verlief planmäßig bis zum 5. September, wurde dann aber durch eine überraschende Gegenoffensive der Briten und Franzosen an der Marne gestoppt und endete in einem deutschen Rückzug an die Aisne.

Holger Herwig analysiert die Marneschlacht und ihre Vorläufer in den Vogesen auf Basis der bis 1990 nicht zugänglichen Archivalien der sächsischen 3. Armee sowie anhand des Archivguts des französischen Heeresarchivs in Vincennes. Das Buch ist eine Übersetzung des bei Random House, New York, 2009 erschienenen Beststellers »The Marne, 1914«.

Holger H. Herwig, Marne 1914. Eine Schlacht, die die Welt veränderte?, Paderborn 2016 (= Zeitalter der Weltkriege, 13); X, 339 S., 39,90 Euro, ISBN 978-3-506-78195-6.