|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|  Veröffentlichungen   |   Bildung   |   Anfragen   |   Galerie   |   Praktika   |   Sonstiges   |  
|  Standortdatenbank NVA und GSSD   |   Standortdatenbank Bundeswehr   |  


Neuerscheinungen

Selbstverlag

Publikationen Militärsoziologie

Editionsreihe

Zeitschriften

Newsletter ZMSBw

Jahresberichte ZMSBw

Gesamtverzeichnis

Hinweise für Autoren

Taschenkarte zur Geschichte

Wegweiser zur Geschichte

Elektronischer Bibliothekskatalog





Wie die Siegessäule nach Berlin kam

Eine kleine Geschichte der Reichseinigungskriege (1864 bis 1871). In Zusammenarbeit des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes, Potsdam, und des Napoleonmuseums Thurgau herausgegeben von Thorsten Loch und Lars Zacharias, Freiburg i.Br.: Rombach 2011, VIII, 267 S., 24,80 Euro, ISBN 978-3-7980-9668-9

Zum Inhalt:
Dieses Lesebuch bietet eine kurz gefasste und anschauliche Darstellung der militärhistorischen Ereignisse im Zeitalter der deutschen Reichseinigung (1864-1871). Der Leser erhält darüber hinaus einen Einblick in die vielfältigen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen operationsgeschichtlichen Geschehnisse im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts,  – einer Zeit massiver gesellschaftlicher, militärischer und technischer Umbrüche. Unter Einbeziehung kulturgeschichtlicher Aspekte wird auch das vielgestaltige Phänomen „Krieg“ in seiner prozesshaften Entwicklung hin zum Totalen Krieg des 20. Jahrhunderts veranschaulichtthematisiert.
Die über vierzig bebilderten Beiträge richten sich an ein breites, geschichtlich interessiertes Publikum, Studierende an den Universitäten und an anderen Bildungseinrichtungen. Der Band präsentiert eine verlässliche, wissenschaftlich fundierte Zusammenfassung des Forschungsstandes in knapper und gut lesbarer Form.

Inhaltsübersicht:
Einleitung
Eine kleine Geschichte der Reichseinigungskriege (Thorsten Loch und Lars Zacharias)

Erster Teil: Der politische Rahmen
Vom europäischen Mächtekonzert zum Nationalstaatsprinzip (Hans-Peter Kriemann)
Deutscher Dualismus und Deutsche Frage im 18. und 19. Jahrhundert (Peter Andreas Popp)
Bismarck und der Krieg (Michael Epkenhans)

Zweiter Teil: Das Kriegswesen
Die Entwicklung des Kriegswesens im 19. Jahrhundert (Thorsten Loch)
Im Rock des Königs − soldatische Lebenswirklichkeit (Matthias Rogg)
Landwehrmänner und Reservisten (Thomas Janke)
Die Entwicklungen im Geschützbau (Martin Brehl)
Der Mythos der Zündnadelwaffe als Gipfel der Handwaffenentwicklung (Eugen Lisewski)
Die Eisenbahnen 1864−1871 (Klaus-Jürgen Bremm)
Deutschland zur See. Die deutsche Marine (Stephan Huck)
Der Krieg auf dem Weg in die dritte Dimension (Jürgen Willisch)
Die Idee des Roten Kreuzes und die Anfänge des Militärsanitätswesens (Rufin Mellentin)
Rüstungsgüterbeschaffung und Kriegsfinanzierung (Dieter H. Kollmer)
Planung und Führung: Genesis und Mythos des preußisch-deutschen Generalstabes (Wolfram Jäger)
Moltkes strategisches Denken (Agilolf Keßelring)
Koalitionskriegführung? Bayerische und preußische Kontingente im Deutsch-Französischen Krieg (Julian André Finke)
Das Spionagewesen in Preußen (Magnus Pahl)

Dritter Teil: Die Operationen
Wie Kriege entstehen: Der Deutsch−Dänische Krieg 1864 (Carsten Reuß)
Die Erstürmung der Düppeler Schanzen am 18. April 1864 (Dieter H. Kollmer)
Wie Kriege entstehen: Der Deutsche Krieg 1866 (Marcel Ruholl)
Die Schlacht bei Königgrätz am 3. Juli 1866 (Lars Zacharias)
Wie Kriege entstehen: Der Deutsch−Französische Krieg 1870/71 (Dominik Gügel)
Die Schlacht bei Sedan am 1. September 1870 (Achim Kloppert)
Wie Kriege enden: Die Friedensschlüsse von Wien, Prag und Frankfurt (Agilolf Keßelring und Thorsten Loch)
Kriegsgräuel im Deutsch-Französischen Krieg (Jan P.P. Ganschow und Mirko Domaschke)
Das deutsche Besatzungsregime in Frankreich (Jan P.P. Ganschow)

Vierter Teil: Krieg als Erfahrung
Krieg als Erfahrung: Die »Heimatfront« (Andreas Mückusch)
Schlachten als biografischer Wendepunkt − das Staatsoberhaupt: Napoleon III. (Dominik Gügel)
Schlachten als biografischer Wendepunkt − der Feldherr: Ludwig Ritter von Benedek (M. Christian Ortner)
Der Krieg als äußeres Erlebnis: Die Feldpostbriefe der Freifrau Benedicte von Rosen (Elmar Heinz)
Militärkonventionen und Anfänge einer »gesamtdeutschen« Armee (Jan Hoffmann)
Die Entwicklung des Humanitären Völkerrechts im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts (Michael Peter)
Der öffentliche Krieg: Die Entdeckung des Krieges über die Medien (Alexander Georgi)
Krieg in Farbe: Die Reichseinigungskriege in der deutschen Malerei (Katja Protte)
Von Saint-Privat zur Potsdamer Garnisonkirche. Die Reichseinigungskriege als Erinnerungsort (Martin Rink)

Fünfter Teil: Die Perspektiven
Moderne Kriege? Vom Kabinettskrieg zum Volkskrieg (Matthias Strohn)
Moderne Kriege? Amerikanischer Bürgerkrieg und Reichseinigungskriege im Vergleich (Peter Lieb)
Militärisches Selbst- und Traditionsverständnis im Kaiserreich (Eberhard Birk)
Moderne Kriege − Preußen als Lehrmeister John Bulls? (Matthias Strohn)
Auf dem Weg in den Ersten Weltkrieg? Das Reich und seine Nachbarn (Holger Hase)

Literaturempfehlungen
Namenregister
 
Die Herausgeber:
Major Dr. Thorsten Loch, Jg. 1975, wissenschaftlicher Mitarbeiter im MGFA, Potsdam
Major Lars Zacharias M.A., Jg. 1976, Lehrstabsoffizier für Militärgeschichte an der Offizierschule des Heeres / Dresden

Bestell-Link (Rombach-Verlag)