|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|  Veröffentlichungen   |   Bildung   |   Anfragen   |   Galerie   |   Praktika   |   Sonstiges   |  
|  Standortdatenbank NVA und GSSD   |   Standortdatenbank Bundeswehr   |  


Neuerscheinungen

Selbstverlag

Publikationen Militärsoziologie

Zeitschriften

Jahresberichte ZMSBw

Newsletter ZMSBw

Gesamtverzeichnis

Editionsreihe

Hinweise für Autoren

Taschenkarte zur Geschichte

Wegweiser zur Geschichte

Elektronischer Bibliothekskatalog





Kai Lütsch, Jeder Krieg ist anders. Jeder Krieg ist gleich

Eine Analyse des Kriegsbegriffes bei Carl von Clausewitz, Potsdam: Militärgeschichtliches Forschungsamt 2009, X, 199 S., 14,80 Euro, ISBN 978-3-941571-00-6

»Was ist der Krieg?« lautet die grundlegende, in allen Epochen nach Clausewitz immer wieder neu gestellte Frage, der Kai Lütsch im Rahmen seiner an der Universität der Bundeswehr in München entstandenen Diplomarbeit nachgeht. Seine Antworten entwickelt der Autor anhand einer intensiven Auseinandersetzung mit Clausewitz‘ komplexem Werk und dessen Rezeptionsgeschichte. Dabei erstrecken sich seine anregenden Analysen bis in die Gegenwart, in der die über anderthalb Jahrhunderte alten Erkenntnisse des Generals und Militärtheoretikers sich an der Wirklichkeit moderner Kriege messen lassen müssen. Für den Autor ergibt sich der Befund, dass der Clausewitz‘sche Kriegsbegriff – trotz aller heute herrschenden Unsicherheiten in der Wissenschaft – von ungeschmälerter Aktualität ist.

Bestell-Link (BOD)